Schütze (22.November bis 20.Dezember) : Toleranz, Erkenntnisdrang, Sinnsuche

 

Schütze klein

Die Schütze-Zeit kann jeder von uns dazu nutzen, den eigenen Horizont mächtig zu erweitern. Also: lesen Sie, besuchen Sie Vorträge und Seminare, schauen Sie im Kino über den eigenen Tellerrand, gehen Sie ins Ballett oder reisen Sie dorthin, wo Sie noch nie gewesen sind. Jeder Euro, den Sie dafür ausgeben, Ihre Denkräume zu erweitern und auszubauen, ist jetzt supergut angelegt! Und es ist eine herrliche Zeit, um großzügig und ritterlich zu sein – ziehen Sie ruhig die Spendierhosen an oder fördern Sie Projekte / Einrichtungen, die Ihnen sinnvoll erscheinen und Menschen, die Ihnen am Herzen liegen.

Menschen mit Schütze-Betonung im Horoskop sind stets daran interessiert, Zusammenhänge zu begreifen, Dynamiken zu verstehen und tiefen Sinn zu finden. Oberflächliches und rein Zweckdienliches lässt sie kalt. Schütze-Menschen brauchen immer neue geistige Herausforderungen und erobern sich mit Vorliebe neue Wissensgebiete. Sie eignen sich hervorragend dazu, Menschen zu beraten und Problemlösungen zu finden, denn sie können für fast alles und für fast jeden Interesse entwickeln, ohne dabei sentimental zu werden. Sie zeigen Respekt für die jeweilige Eigenheit ihrer Zeitgenossen und wahren doch eine freundliche und stets höfliche Distanz. Ihre Weltoffenheit und Reisefreudigkeit wird nur noch von Wassermann-Personen übertroffen, ihre Aufnahmefähigkeit und Gedankenkraft ist einzigartig. Kein Wunder, dass unter Schützen sich viele Wissenschaftler, Geistliche und Gelehrte befinden…wobei ihre Fähigkeiten in so ziemlich allen Berufen erfolgversprechend und durchschlagend sind, nur langweilig darf es dort nicht zugehen. „Der Weg ist das Ziel“ ist ein wirklich zutreffender Schütze-Spruch und „Hans-im-Glück“ das passende Märchen dazu. Schützen wollen einfach immer in Bewegung bleiben, volle Fahrt voraus! Übrigens gibt es kaum Menschen, die geschickter sind, sich durch Warteschlangen, Menschenmassen oder überfüllte Strassen rasch und flink durchzulavieren. Um so schlimmer sind für sie allerdings Situationen, wo es dann wirklich mal gar nicht weitergeht: Stau, Wartezimmer beim Arzt, Zugverspätung, Schlangen an allen Supermarktkassen, Bahnschranke – ohne Buch sinkt dann die Stimmung rapidissimo auf den Nullpunkt… Bei soviel Herumsausen sind Kollateralschäden quasi unvermeidlich: Fahrzeuge von Schützen weisen fast immer deutliche Schrammen, auf; Gläser werden gerne mal schwungvoll vom Tisch gefegt; TanzpartnerInnen sollten vorsichtshalber mit Sicherheitsschuhwerk antreten.

Auf der Körperebene gehören zum Zeichen Schütze die Hüftgelenke, Oberschenkel und die Leber. Sollten Sie in diesen Bereichen Probleme haben, ist aus astrologischer Sicht Folgendes wichtig: Lassen Sich sich nicht in ihrem Wissensdurst und Erlebnishunger einschränken, suchen Sie sich Lernfelder, die Ihnen Spass machen. Und bleiben Sie nicht um jeden Preis in Zusammenhängen (Arbeit / Beziehung), die Ihnen öde und sinnlos erscheinen!

 

Veröffentlicht unter Allgemein Getagged mit: , , ,

Kontakt

Christine Lindemann
Ostwall 37 – 44135 Dortmund
Tel. 0231-1386773
christine.lindemann@gmx.de